Archaumbault M34
racing without compromise

Logo

Our Archambault M34 originates in the sailing one-class design of the Tour de France in France. It’s a magnificent racer which guarantees fun!

Although the M34 is designed as one-class, it is particularly competitive under the guidelines of ORCI due to its unique conception. Sailing with a high-tech yacht on a high level is the name of the game. The handling and effort are refreshingly easy: The M34 is trailerable; the carbon mast is quickly mounted, the lift keel is easily extended up to 2.5m draft, and the set of regulations won’t tolerate any modifications or waste of material. This yacht is available for tuition purposes as well as for sunset trips, regattas and hourly rent with or without skipper.


Layout

Features

Beschreibung Maße
Länge über Alles 10.34 m
Breite 2.98 m
Tiefgang 2.50 m / 1.80 m
Verdrängung 2.6 t
Motor VOLVO PENTA D1-20SD
Treibstoffkapazität 50 l
Großsegel 42 m²
Fock 29 m²
Gennaker 130 m²
  • Die M34 wird von der Französischen Werft Bateaux Archambault SARL in Dangé St. Romain nach Ausschreibung durch die Fédération Française de Voile als Einheitsklasse für die Tour de France à la Voile gebaut.
  • Rumpf: Der Rumpf der Archambault M34 besteht aus GFK/Schaum-Sandwich unter Verwendung von Epoxid-Harz und Core Cell-Schaum im Vakuum-Infusionsverfahren gebaut, weißes Gelcoat, stabiler Strongback mit einer Struktur aus Wrangen und Stringern. Kiel-Box aus Kohlefaser/Epoxy-Laminat. Zentraler Heiß-Strop.
  • Deck: Das Deck der Archambault M34 besteht aus GFK/Schaum-Sandwich unter Verwendung von Epoxid-Harz und Core Cell-Schaum im Vakuum-Infusionsverfahren gebaut (teilweise Kohlefaser-Verstärkungen im Laminat), weißes Gelcoat, ausgeformte Fußrasten und Halterung für Rettungsinsel im Cockpit.
  • Anhänge: Die Archambault M34 hat einen zusammengesetzten T-förmigen Performance-Kiel: Kohlefaser-Finne und Blei-Bombe, Ballast ca. 1.050 kg, Tiefgang Standardkiel: ca. 2,50 m, der Tiefgang kann zum Transport mit einem Lifting-System auf ca. 1,80 m reduziert werden. Vorbalanciertes Spatenruder aus Kohlefaser mit selbstausrichtenden Ruderlagern, Kohlefaser-Pinne mit Teleskop-Ausleger.
  • Rigg: Die Archambault M34 ist mit einem 9/10 Kohlefaser-Mast von Southern Spars mit zwei gepfeilten Salings-Paaren geriggt. Stehendes Gut in Rod, HARKEN Profil-Vorstag, 48:1 übersetztes Achterstag, schwarz lackierter Aluminiumbaum mit übersetztem Unterliekstrecker und einer Reffleine, Fallen und Strecker sind ins Cockpit umgelenkt, fester Baumniederholer mit Talje.
  • Decksbeschläge Archambault M34: Fester Gennakerbaum mit Tack Line, zwei Primärwinschen HARKEN B46A, zwei Sekundärwinschen HARKEN B35.2STA, zwei Fallenwinschen HARKEN B35.2STA, HARKEN Racing-Blöcke und Beschläge, SPINLOCK-Fallenstopper, Genua-Schienen und Großschot-Traveller, LEWMAR Decksluke auf Vorschiff. Edelstahl-Reling mit Heckkorb und Bugkorb.
  • Maschine: Die Archambault M34 ist mit einem VOLVO PENTA D1-20 (18 PS/13 KW) 2 Zylinder Einbaudiesel mit Saildrive motorisiert. Zweikreis-Kühlsystem, 2-flügeliger Faltpropeller, SPINLOCK Gashebel im Cockpit, Motorpanel unter Niedergang, Kunststoff-Dieseltank 50 l, Start-Batterie 12 V/70 Ah.
  • Konstrukteur: Die Archambault M34 wurde von Joubert/Nivelt/Mercier Yachtdesign entworfen.
  • CE-Kategorie der Archambault M34: A (Hochsee), 8 Personen.
  • Interieur Archambault M34: Topcoat auf Laminat, zwei in der Innenschale ausgeformte Bänke mit Stauräumen.
  • Wassersystem Archambault M34: Manuelle Bilgenpumpe, elektrische Bilgenpumpe.
  • Elektrik: Die Archambault M34 ist mit einem 12 V System mit Schalttafel und Hauptschaltern ausgerüstet, Bordnetz mit Service-Batterie 12 V/90 Ah.
  • Transport: Die Archambault M34 ist trailerbar und kann mit dem optionalen Aluminium 2 Achs-Trailer von einem normalen Fahrzeug mit Zulassung für 3,5 Tonnen Anhängerlast gezogen werden. Der Kohlefasermast ist geteilt und wird unter dem Boot auf dem Trailer gestaut.